Literaturverzeichnis

Wiedergabe zu den folgenden Themen (unvollständig)
Autorenseite bei AMAZON

Arbeiten und Lernen selbst managen Die Lern-Spirale - Erfolgreich lernen mit Methode Pruefungstrainer - Bewertungen Lernkids-aktiv: Schule, Sport, Freizeit


A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

 
Aebli H (1930) Denken: das Ordnen des Tuns. Kognitive Aspekte der Handlungstheorie. Stuttgart: Klett-Cotta (ISBN: 3-608-91664-4)
Ádám G (1980) Empfindung, Bewußtsein, Gedächtnis. Mit den Augen des Biologen. Deutsch, Thun, Frankfurt am Main (ISBN: 963 05 1798 1)
Arnheim R (1996) Anschauliches Denken. Zur Einheit von Bild und Begriff. Köln: DuMont Buchverlag (ISBN: 3-7701-324-8)
Atteslander P (1975) Methoden der empirischen Sozialforschung. De Gruyter, Berlin New York (ISBN: 3-11-005831-6)
TOP
 
Bohinc T (1995) Visualisieren - Präsentationen optisch ansprechend gestalten. Unterrichtsblätter 48, 6, 342
Badke-Schaub P  (1993): Gruppen und komplexe Probleme. Strategien von Kleingruppen bei der Bearbeitung einer simulierten AIDS-Ausbreitung. Frankfurt am Main
u.a.: Peter Land. Europäische Hochschulschriften VI, 438. 
Badke-Schaub P,  Frankenberger E  (1995) Von den Daten zum Modell: Eine empirische Untersuchung von Gruppenarbeit in der Konstruktionspraxis.
Bamberg: Universität, Lehrstuhl Psychologie II, Memorandum Nr. 14, 1995
Beelich KH  (1968)  Relaxation bei statischer und dynamischer Beanspruchung von Schraubenverbindungen.  Dissertation TH Darmstadt, D17, 1968
Beelich KH  (1970)  Formeln und Tabellen für Werkstoffversuche (Prüfverfahren und Kennwerte) Reihe Technische Taschenbücher  Band 22. Technik-Tabellen-Verlag Fikentscher & Co Darmstadt.
ISBN:  978-3878070436

Beelich KH  (1971)  Werkstoffpraktikum - kurz und bündig. Grundlagen, Durchführung, Auswertung, Diskussion, Fehlerberatung. 136 ., über 100 Abb. (dreifarbig), Kamprath-Reihe Vogel-Verlag Würzburg
Beelich KH  (1973) Kriech- und relaxationsgerecht. Konstruktion 25, 415-421
Beelich KH  (1974) Systematisches Auswählen von Schweißzusatzwerkstoffen. Maschinenmerkt 80, 47, 883-887
Beelich KH, Schwede HH  (1983) Denken. Planen. Handeln. Grundtechniken für zweckmäßiges Lernen und Arbeiten mit vielen Erläuterungen und Anwendungsbeispielen. 3. Auflage. Vogel, Würzburg
ISBN: 3-8023-0746-1
Beelich K et al.  (1986) Pascal mit der Turtle. Einführung in die Anwendung von UCSD-Pascal.  Vieweg,  Braunschweig Wiesbaden. ISBN: 3-528-04417-9
Beelich KH (1996) Projektmanagement bei der Kooperation Industrieunternehmen - Hochschule. In: VDI-Berichte 1270. VDI, Düsseldorf, S  263-268
Beelich KH, Schiefer E  (1999) Erhöhter Planungsaufwand reduziert Entwicklungszeiten. Anforderungsliste mit integriertem Beurteilungssystem. Konstruktion 51, 9, 25-29
Beelich KH et al.  (2000)  Universität heute. Kooperationsprojekte zwischen Hochschule und Industrie. ZWF 95, 9, 438-442
Sportvereine  Beelich KH, Schwede HH (2002) Die Lern-Spirale - Erfolgreich lernen mit Methode. 1. Auflage. Vogel, Würzburg  | ISBN: 3-8023-1841-2
Die Lern-Spirale: Erfolgreich lernen mit Methode und tausende andere Lehrbücher sind für den sofortigen Download auf Ihr Kindle Fire-Tablet oder
auf die kostenfreien Kindle-Apps für iPad, Android tablets, PC oder Mac verfügbar
Sportvereine  Beelich KH et al. (2012) Prüfungstrainer Werkstoffkunde. Prüfungsorientiertes Lernen mit MemoStep6. Vogel-Buchverlag, Würzburg. ISBN: 978-3-8343-3274-5
Beutelspacher A (2001) "In Mathe war ich immer schlecht ...".Berichte und Bilder von Mathematik und Mathematikern, Problemen und Witzen, Unendlichkeit und Verständlichkeit, reiner und angewandter, heiterer und ernsterer Mathematik. Vieweg, Braunschweig Wiesbaden. ISBN: 3-528-26783-6
Bohinc T (1995) Visualisieren - Präsentationen optisch ansprechend gestalten. Unterrichtsblätter 48, 6, 342-355
Bohinc T (1996) Moderation - Eine Methode, um Besprechungen und Arbeitstagungen erfolgreicher zu gestalten. Unterrichtsblätter 49, 8, 414-425
Brauchlin E (1978) Problemlösungs- und Entscheidungsmethodik. Haupt, Bern Stuttgart
Buchner Ch (2003) Schulerfolg ist machbar.  Gute Leistungen in der Grundschule. Herder spektrum, Freiburg Basel Wien. ISBN: 3-451-05355-1
Burtscher I M (2008) Naturwissenschaft, Mathematik und Technik. Das große KITA-Bildungsbuch Don Bosco Verlag, München. (ISBN: 978-3-7698-1663-1)
TOP
 
 Candy PC (1991) Self-direction for lifelong learning. Jossey-Bass, San Francisco
Caspary R (2006) Lernen und Gehirn. Der Weg zu einer neuen Pädagogik. Herder spektrum, Freiburg. ISBN: 3-451-05763-8
Clausewitz C von (1973) Vom Kriege. (1. Ausgabe 1832). Dümmler, Bonn
CogniCom (1998) Computer-Lernprogramm „LernTrainer”, 81479 München, Buchhierlstraße 12 
Csikszentmihalyi M, Schiefele U (1993) Die Qualität des Erlebens und der Prozeß des Lernens. In: Zeitschrift für Pädagogik 39 (1993) 2, 207-221 
TOP
 
Diederich G (1977) Textgestaltung in Wirtschaft und Verwaltung. Texte leicht verständlich und arbeitsgerecht verfassen. Moderne Industrie, München
Diederich G (1997) Rechtschreibung 1998. Heft 1: Regeln für die neue Rechtschreibung. Heft 2: Regeln für die Textverständlichkeit. Mainpresse, Würzburg
Dörner D (1981): Über die Schwierigkeiten menschlichen Umgangs mit Komplexität. Psychologische Rundschau, 32, S.163-179 
Dörner D, Kreuzig HW, Reither F, Stäudel T (1983) Lohhausen: vom Umgang mit Unbestimmtheit und Komplexität. Huber, Bern Stuttgart Wien
Dörner D (1987) Problemlösen als Informationsverarbeitung. 3. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart Berlin Köln Mainz
Dörner D (1994a) Unbestimmtheit und Kontrolle. Forschungsforum Bamberg/FFB, Heft 6
Dörner D (1994b) Gedächtnis und Konstruieren. In: Pahl G (Hrsg) Psychologische und pädagogische Fragen zum methodischen Konstruieren. TÜV Rheinland, Köln, 150-160
Dörner D (1998) Die Logik des Mißlingens. Strategisches Denken in komplexen Situationen. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg (ISBN: 3-499-19314-0) 
Dorsch F (1982) Psychologisches Wörterbuch. Huber, Wien
Dreibholz D (1975) Ordnungsschemata bei der Suche von Lösungen. Konstruktion 27, 233-240
Dreikurs  R, Grey  L  (2000) Kinder lernen aus den Folgen. Wie man sich schimpfen und Strafen sparen kann. Herder, Freiburg im Breisgau
Dreikurs R, Soltz V  (2000) Kinder fordern und heraus. Wie erziehen wir sie zeitgemäß? Klett-Cotta, Stuttgart
Drucker Peter F (1980) Neue Managementspraxis. Econ, Düsseldorf Wien 
Duden (1996) Deutsches Universalwörterbuch A-Z. Duden, Mannheim Leipzig Wien Zürich (ISBN: 3-411-02176-4)
Duden (1996) Rechtschreibung der deutschen Sprache. Duden, Mannheim Leipzig Wien Zürich (ISBN: 3-411-04011-4)
Duncker K (1966) Zur Psychologie des produktiven Denkens. Springer, Berlin Heidelberg New York
Dutschke W (1968) Verarbeitung von Meßwerten. Werkstattstechnik 58, 2, 68-73
TOP
 
Ebel HF, Bliefert C (1982).Das naturwissenschaftliche Manuskript: Ein Leitfaden für seine Gestaltung und Niederschrift. Chemie,. Weinheim
Ehrlenspiel K, Rutz A (1987) Konstruieren als gedanklicher Prozeß. Konstruktion 39, 10, 409-414
Ehrlenspiel K (1995) Integrierte Produktentwicklung. Methoden für Prozeßorganisation, Produkterstellung und Konstruktion. Hanser, München Wien
Eichhorn U, Sauerwein D, Schmitz T, Vlugt A de, Teubner HJ (1995) Kundenorientierte Entwicklung am neuen Ford Fiesta. ATZ 97, 9, 522-531
Elschenbroich D (2002) Weltwissen der Siebenjährigen. Wie Kinder die Welt entdecken können. Goldmann Verlag, München. ISBN: 3.-442-15175-9
Ersoy M (1974) Optimierung von Kraftleitungsstrukturen. Konstruktion 26, 8, 325-330
Ewald O (1975) Lösungssammlungen für das methodische Konstruieren. VDI, Düsseldorf
TOP
 
Fischbach GD (1992) Gehirn und Geist. Spektrum der Wissenschaft, deutsche Ausgabe von Scientific American 11, S 30 ff, Heidelberg
Ford AG (1993) Der Mondeo. Werbeprospekt Ford-Werke AG, Köln
Frankenberger E (1997) Arbeitsteilige Produktentwicklung. Empirische Untersuchung und Empfehlungen zur Gruppenarbeit in der Konstruktion.
Reihe 1: Konstruktionstechnik/ Maschinenelemente. Nr. 291. VDI, Düsseldorf
Fricke G (1993) Konstruieren als flexibler Problemlöseprozeß - Empirische Untersuchung über erfolgreiche Strategien und methodische Vorgehensweisen beim Konstruieren.
Reihe 1: Konstruktionstechnik/ Maschinenelemente. Nr. 227. VDI, Düsseldorf 
TOP
 
Gardner H (1997) Die Zukunft der Vorbilder. Das Profil der innovativen Führungskraft. Klett-Cotta, Stuttgart (ISBN: 3-608-91809-4)
Gerhards G (1973) Seminar-, Diplom- und Doktorarbeit. Haupt, Bern Stuttgart
Geschka H (1993) Wettbewerbsfaktor Zeit. Beschleunigung von Innovationsprozessen. Moderne Industrie, Landsberg/ Lech
Gigerenzer G (2007) Bauchentscheidungen. Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition. C. Bertelsmann, München. (ISBN: 978-3-570-00937-6)
Göker M, Birkhofer H, Beelich KH (1992) Einsatz wissensbasierter Systeme beim Beurteilen.. In: Wissensbasierte Systeme für Konstruktion und Arbeitsplanung.
VDI-Gesellschaft Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb (VDI-EKV) und Gesellschaft für Informatik (GI). VDI, Düsseldorf 
Göker M (1996) Einbinden von Erfahrung in das konstruktionsmethodische Vorgehen. Reihe 1: Konstruktionstechnik/ Maschinenelemente. Nr. 268. VDI, Düsseldorf
Goldman-Rakic PS (1992) Das Arbeitsgedächtnis. Spektrum der Wissenschaft, deutsche Ausgabe von Scientific American 11, S 94 ff, Heidelberg
Gordon WJJ (1961) Synectics, the Development of Creative Capacity. Harper, New York
Grotian K, Beelich KH (1999) Lernen selbst managen. Effektive Methoden und Techniken. Springer, Heidelberg Berlin New York (ISBN: 3.540-65139-X)
Sportvereine  Grotian K, Beelich KH (2003) Arbeiten und Lernen selbst managen. Effektiver Einsatz von Methoden, Techniken und Checklisten für Ingenieure.
2., vollständig überarbeitete Auflage. Springer, Heidelberg Berlin New York  (ISBN: 3-540-40321-3)
Grüner G, Kahl O, Georg W (1974) Kleines berufspädagogisches Lexikon. Bertelsmann, Bielefeld
Guilford JP (1964) Persönlichkeit. Beltz, Weinheim
TOP
 
Haas W  (1998) Der alltägliche Erziehungskampf.  Rowohlt, Reinbeck bei Hamburg
Haberfellner, Nagel, Becker, Büchel, von Massow  (1992) Systems Engineering. Methodik und Praxis. 7. Aufl. Industrielle Organisation, Zürich
Harmon P, King D  (1986) Expertensysteme in der Praxis. Perspektiven, Werkzeuge, Erfahrungen. R. Oldenbourg Verlag, München, Wien
Heidemann B, Schneider M, Beelich KH, Birkhofer H  (2000)  Universität heute. Kooperationsprojekte zwischen Hochschule und Industrie. ZWF 95, 9, 438-44
Hellfritz H  (1978) Innovationen via Galeriemethode. Informationen zur Teamar-beit für die Praxis. Selbstverlag, Königstein
Hoefert HW  (1989) Prüfungspraxis. Tips für die mündliche Prüfung. Deutscher Industrie- und Handelstag, Bonn
Holliger H  (1970) Morphologie - Idee und Grundlage einer allgemeinen Methodenlehre. Kommunikation 1. Vol V1. Schnelle, Quickborn
Hoppe F  (1930) Erfolg und Mißerfolg. Psychologische Forschung 14, 1-62
Hürlimann W  (1981) Methodenkatalog. Ein systematisches Inventar von über 3000 Problemlösungsmethoden. Langen, Bern Frankfurt am Main Las Vegas
TOP
 
I
TOP
 
Jucknat M (1937) Leistung, Anspruchsniveau und Selbstbewußtsein. Psychologisch Forschung 22, 89-179
Jung RH, Kleine M (1993) Management. Personen - Strukturen. Funktionen - Instrumente. Hanser, München Wien.
TOP
 
Kaiser R, Gottschalk G (1972) Elementare Tests zur Beurteilung von Meßdaten. BI-Wissenschaftsverlag, Mannheim Wien Zürich
Kaiser A (1978) Fragetechnik. Richtig fragen - mehr erfahren. Gabler, Wiesbaden
Kandel ER, Hawkins RD (1992) Molekulare Grundlagen des Lernens. Spektrum der Wissenschaft, deutsche Ausgabe von Scientific American 11, S 66 ff, Heidelberg
Koch P (1986) Methodisch-systemwissenschaftliche Arbeitsweise bei der Problemlösung in FuE-Prozessen.
Lehrbriefreihe „Grundlagen des wissenschaftlich-technischen Schöpfertums”, H 5. BA/CZJ, Berlin Jena
Köhler W (1968) Werte und Tatsachen. Springer, Heidelberg Berlin New York
Kolb DA (1976) Management and the Learning Process. California Management Review 18, 3 , 21-31
Koldau M (1998) SACHTEXTE kurz, verständlich, übersichtlich. Empfehlungen für das Gestalten von Sachtexten. Seminarunterlage, Seeheim
(Die im Textteil wiedergegebene Zusammenfassung wurde uns von Herrn Koldau zum Abdruck übergeben.)
Kotler P (1982) Marketing-Management. 4. Auflage. Schäfer Poeschel, Stuttgart bzw. Kotler P, Bliemel  () Marketing-Management. Schäfer Poeschel,
Kühn G (1975) Wie bestehe ich meine Prüfung. Ratschläge für schriftliche und mündliche Prüfungen an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien.  Florentz GmbH, München
Kurbel K (1989) Entwicklung und Einsatz von Expertensystemen. Eine anwendungsorientierte Einführung in wissenbasierte Systeme. Springer, Berlin Heidelberg
TOP
 
Lanfer H (1992) Gleichstellung der Berufsausbildung mit dem Abitur gefordert. Die berufsbildende Schule 44, 5, 296-305
Langer I, Schulz v. Thun F, Tausch R (1990). Sich verständlich ausdrücken. 4., neugest. Aufl. Ernst Reinhard, München
Lewin K (1938) Conceptual representation and measurement of psychological forces. Durham, NC: Duke University Press
Linder A (1959) Planen und Auswerten von Versuchen. Birkhäuser, Basel Stuttgart
Lipton B H, Ph. D.A (2007) Intelligente Zellen. Wie Erfahrungen unsere Gene steuern. KOHA-Verlag GmbH, Burgrain. (ISBN_13: 978-3-936862-88-1)
Litke HD (1995) Projektmanagement: Methoden, Techniken, Verhaltensweisen. Hanser, München Wien
TOP
 
Merz H (1973) Systematik für Versuche. Technische Rundschau 65, 29, 36-45
Metzger W (1975) Gesetze des Sehens.-, Frankfurt
Metzger W (1975) Psychologie. Die Entwicklung ihrer Grundannahmen seit der Einführung des Experiments, 5. Auflage. Steinkopff, Darmstadt
Metzig W, Schuster M (1993) Lernen zu Lernen. Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen. Springer Verlag, Berlin Heidelberg New York. ISBN: 3-540-54768-1
Miller GA, Galanter E, Pribram KH (1975) Strategien des Handelns. Pläne und Strukturen des Verhaltens. Ernst Klett, Stuttgart
Moltke H von (1912) Moltkes Militärische Werke IV. Kriegslehren. 3. Teil: Die Schlacht. Königliche Hofbuchhandlung, Berlin 
Mucchielli R (1974) Kommunikation und Kommunikationsnetze. Müller, Salzburg
 Müller J (1990) Arbeitsmethoden der Technikwissenschaften. Systematik, Heuristik, Kreativität. Springer, Berlin Heidelberg New York
Müller-Merbach H (1974) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. Vahlen, München
TOP
 
Nitzsche K et. al (1998) Biathlon: Leistung -Training - Wettkampf; ein Lehrbuch für Trainer, Übungsleiter und Aktive. Wiesbaden: Limpert Verlag. ISBN: 3-7853-1596-1
 Dieses Lehrbuch für den Biathlonsport ist auf dem deutschsprachigen Markt konkurrenzlos.
TOP
 
Osborn AF (1957) Applied Imagination - Principles and Procedures of Creative Thinking. Scribner, New York
Sportvereine    Oettingen G (2015) Die Psychologie des Gelingens. Pattlach Verlag München. ISBN: 978-3-629-13070-9.
TOP
 
Pahl G (1995) Ist Konstruieren erlernbar oder doch eine Kunst. VDI Berichte 1169, 27-44
Pahl G, Beelich KH (1981) Lagebericht. Erfahrungen mit dem methodischen Konstruieren. Werkstatt und Betrieb 114, 773-782
Pahl G, Beitz W (1997) Konstruktionslehre. Methoden und Anwendung. 4. Auflage. Springer, Berlin Heidelberg New York
Paulik H (1980) Lexikon der Ausbildungspraxis. Moderne Industrie, München (ISBN: 3-478-11612-0)
Polya G (1980) Schule des Denkens. Vom Lösen mathematischer Probleme. Sammlung Dalp Band 36. Francke, Bern München
Portner D, Kissel D (1987) Militärische Ausbildungspraxis. Lern- und Arbeitsbuch für den Ausbilder. Bearbeitet von Driftmann, HH. Walhalla und Praetoria, Regensburg
Prahl HW (1976) Prüfungsangst. Symptome, Formen, Ursachen. Fischer, Frankfurt am Main
TOP
 
Reiners L (1961) Stilkunst. Beck, München
Reinhardt (1972) Psychologische Grundlagen des Lehrens und Lernens. Seminar an der Universität Mainz 
Rohrbach B (1969) Kreativ nach Regeln - Methode 635, eine neue Technik zum Lösen von Problemen. Absatzwirtschaft 12, 73-75
Rossow E (1964) Grundlagen der Beurteilung von Meßwerten. Materialprüfung 6, 11, 370-378
Roth K (1994) Konstruieren mit Konstruktionskatalogen. Bd. 1: Konstruktionslehre. Bd. 2: Konstruktionskataloge. 2. Aufl. Springer, Berlin
TOP
 
Sachs L (1968) Statistische Auwertungsmethoden. Springer, Berlin Heidelberg New York
Schaub H (1993): Modellierung der Handlungsorganisation. Bern: Huber 
Schaub H (1995): Die Rolle der Emotionen bei der Modellierung kognitiver Prozesse. OnLine-Doc: http://www.uni-bamberg.de/~ba2dp1/private/schaub/papers/al95.htm
Scheer JW, Zenz H (1973) Studenten in der Prüfung. Eine Untersuchung zur akademischen Initiationskultur. Aspekte, Frankfurt am Main 
Scheibler A (1976) Technik und Methodik des wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitens. Vahlen, München
Schömbs W (1991) Offen miteinander reden! Elektronik 21, 213
Schubert U, Schubert G, Riesenkönig H, Froitzheim J (1973) Lernpsychologie für betriebliche Ausbilder. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart
Schulz W (1969) Umriß einer didaktischen Theorie der Schule. In: Furck CL (Hrsg) Zur Theorie der Schule. Beltz, Weinheim Basel
Schwarz-Geschka M (1997) Japanische Problemlösungsmethoden. In: Geschka (Hrsg) Methoden zur Problemlösung. DIFI-Tagung. Eigenverlag, Darmstadt
Seghezzi HD (1996) Integriertes Qualitätsmanagement: das St. Gallener Konzept. Hanser, München Wien
Siekmann J (1985) Künstliche Intelligenz - Fluch und Segen liegen dicht beiein-ander. Computerwoche 10, 108-111
Simons RJ. (1992). Lernen selbständig zu lernen. Ein Rahmenmodell. In Mandl H, Friedrich HF (Hrsg.) Lern- und Denkstrategien. Analyse und Erwerb. Hogrefe, Göttingen, 251-264.
Skowronek H (1969) Lernen und Lernfähigkeit. -,München
Sinn R, Berger R (1968) Leitfaden für das Abfassen von technischen Versuchsbe-richten. VDI-Z. 110, 36, 1589-1593
TOP
 
Tjalve E (1978) Systematische Formgebung für Industrieprodukte. VDI, Düsseldorf
Troch A (1974) Streß und Persönlichkeit. Reinhardt, München Basel
Tumuscheit K D (1999) Überleben im Projekt. 10 Projektfallen und wie man sie umschifft. Orell Füssli Verlag, Zürich. (ISBN: 3-280-02620-2)
TOP
 
Ulich E (1994) Arbeitspsychologie. Poeschel, Stuttgart
TOP
 
Vester F (1998) Denken, Lernen, Vergessen - Was geht in unserem Kopf vor, wie lernt das Gehirn, und wann läßt es uns im Stich. Deutscher Taschenbuch, München (ISBN: 3-423-33045-7)
VDI 2221 (1993) Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Beuth, Berlin
VDI 2225 (1977) Konstruktionsmethodik. Technisch-wirtshaftliches Konstruieren. Anleitung und Beispiele. Bl.1. Beuth, Berlin Köln
VDI 2225 (1996) Konstruktionsmethodik. Technisch-wirtschaftliches Konstruieren. Tabellenwerk. Bl. 2 Entwurf. Beuth, Berlin
TOP
 
Walter H-J (1994) Gestalttheorie und Psychotherapie. Zur integrativen Anwendung zeitgenössischer Therapieformen. 3. Aufl. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden
Weinreich H (1981) Vademecum der Bewertung. Eine Anleitung zum Arbeiten mit Methoden der Bewertung und Auswahl von Produktideen. Battelle, Frankfurt
Werder L von (1993). Lehrbuch des wissenschaftlichen Schreibens: Ein Übungsbuch für die Praxis. Schibri,. Berlin Milow
Wertheimer M (1912) Experimentelle Studie über das Sehen von Bewegungen. Psychologie 61
Weth R von der, Strohschneider S (1993) Ja, mach nur einen Plan. Pannen und Fehlschläge - Ursachen, Beispiele, Lösungen. Huber, Bern Göttingen Toronto Seattle
Wiegand H, Beelich KH (1968a) Einfluss überlagerter Schwingungsbeanspruchung auf das Verhalten von Schraubenverbindungen bei hohen Temperaturen. Draht-Welt 54, 566-570
Wiegand H, Beelich KH (1968b) Relaxation bei statischer Beanspruchung von Schraubenverbindungen. Draht-Welt 54, 306-322
Wiegand M  (1996) Prozesse organisationalen Lernens. Frankfurt/M.: Gabler (ISBN: 3-409-13272-4)
TOP
 
ZVEI (1992) Rechnerunterstützte Methoden in der Qualitätssicherung.
Hrsg. Fachverband Informations- und Kommunikationstechnik im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., Frankfurt
  
© 2014 - 2016  grobeeteam und lerncharly, Darmstadt und Mittenwald
   Website gehört zur Homepage: http://ti2reify.homepage.t-online.de/   bzw.  http://www.lernkids-aktiv.de
  Letzte Änderung: 01.12.2016
Bücher: Arbeiten und Lernen selbst managen und Die Lern-Spirale
Zurück zur Startseite